Tipps für energieeffiziente Bauplanung – Worauf sollte beim Hausbau geachtet werden?

Worauf sollte beim Hausbau geachtet werden? Tipps Hausbau

Als eines der führenden Unternehmen in Deutschland haben wir euch in unserem ean50 Blog schon häufig über die Bedeutung des energieeffizienten Bauens berichtet. Vor allem geht es darum, den Wärmebedarf zu verringern und ressourcenschonende Anlagensysteme zur Wärmebereitstellung einzusetzen. Lest hier, wie ihr bereits bei der Bauplanung entscheidende Schritte für mehr Energieeffizienz durchführen könnt:

#1 Tipps für energieeffiziente Bauplanung: Rechtlicher Rahmen

In der Energieeinsparverordnung (EnEV) wird die Obergrenze des Primärenergiebedarfs von Neubauten festgelegt. Diese wird je nach Haus individuell errechnet. Die EnEV erlaubt den Bauherren verschiedene Möglichkeiten, energieeffizient zu bauen. Ergänzt wird die EnEV durch das Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWärmeG). Dieses verpflichtet Immobilieneigentümer, einen Teil des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energien wie z. B. Solarthermie zu decken. Die Art der Energiequelle entscheidet, wie hoch dieser Anteil ist. Wenn z. B. Hauseigentümer keine regenerativen Energien einsetzen können oder wollen, müssen stattdessen andere klimaschonende Maßnahmen erfolgen. Hinzu kommt, dass das Niedrigstenergiehaus schon bald zur Normalität wird. Somit wird die Wichtigkeit bzgl. der Planungsphase, konkrete Maßnahmen zur Energieeffizienz zu berücksichtigen, mehr als deutlich. Gerade auch viele rechtliche Hürden sind bei Häusern, die nachträglich zum Niedrigstenergiehaus umgebaut werden, häufig sehr zeitintensiv. Wir helfen euch mit unserer umfangreichen KfW Baubegleitung, diese Hürden zu meistern.
 

 

#2 Tipps für energieeffiziente Bauplanung: Pflicht und Kür

Die rechtlichen Rahmenbedingungen einzuhalten, ist selbstverständlich die Grundlage für eine energieeffiziente Bauplanung. Doch welche Vorteile bietet es noch, auf energieeffiziente Bauweise zu setzen? Selbstverständlich sind die Baukosten eines Energieeffizienzhauses in der Anfangsphase teurer, jedoch ergeben sich durch den nachhaltigen Hausbau oder Ausbau später viel niedrigere Folgekosten, die sich nach einigen Jahren z. B. durch einen gesenkten Energieverbrauch /Energieverlust amortisiert haben.

Weitere Vorteile sind beispielsweise die Erhöhung des Wertes der Immobilie, hoher Wohnkomfort und mehr Möglichkeiten auf Baufördermittel von Bund und Ländern. Ein mehr als interessantes Förderprogramm für Häuslebauer ist das KfW Energieeffizienzhaus mit Finanzierung über die KfW Bank. Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann unterstützt euch die ean50 KfW Baubegleitung gerne bei allen relevanten Maßnahmen.
 

 

#3 Tipps für energieeffiziente Bauplanung: Vorteile

Je größer eure Räume, desto höher ist allgemein der Energieverbrauch. Deswegen achtet bei eurer Planung mit euren Architekten nicht nur allein auf optische Punkte. Eine kompakte Bauweise in Verbindung mit hochdämmenden Baustoffen für Dach und Wand bergen viele Vorteile. Gerade Fenster sind häufig der Bereich in einem Haus, wo viel Energie verloren gehen kann. Dreifach-Isolierglas ist heute Standard und durch eine „Überdämmung“ des Fensterrahmens können Wärmebrücken reduziert werden. Informiert euch bei eurer Hausbauplanung auch über effiziente Lüftungssysteme, Erdwärmetauscher und moderne Heizsysteme. Außerdem solltet ihr bei einem Neubau oder Hausumbau dringend einen Blower Door Test durchführen. Hiermit wird Luftdichtheit eueres Hauses gemessen und Leckagen in der Gebäudehülle ausfindig gemacht.

FAZIT:

Die energieeffiziente Bauweise ist kein Trend der Zukunft mehr, sondern schon längst in der Gegenwart angekommen. Wenn ihr bereits heute auf eine energieeffiziente Bauweise setzt und unsere Tipps bei der Planung berücksichtigt, könnt ihr nicht nur selbst einen Teil zur Zukunft unserer Kinder beitragen, sondern spart langfristig bares Geld wie z.B. eine Reduzierung euer Energiekosten.

Weitere nützliche Tipps und Informationen erhaltet ihr in unserem ean50 Ratgeber. Wenn euch der Artikel „Tipps für energieeffiziente Bauplanung – Worauf sollte beim Hausbau geachtet werden?“ gefallen hat, könnten euch auch folgende Artikel in unserem Energieblog interessieren.

Energiesparen: Mit Smart-Home-Lösungen die Heizkosten senken und Strom sparen

5 Tipps für den Fensterkauf! Über Wärmedämmung, Schallschutz und Qualität

Das Energiesparhaus: Schont die Umwelt und euren Geldbeutel dauerhaft!

Fenster-Sanierung: Worauf ihr achten solltet, um Energiekosten zu sparen

Niedrigstenergiehaus Vorteile und Tipps – Standards und Bedeutung für den Neubau eines Niedrigstenergiehauses