Energieratgeber: Was ist eine luftdichte Gebäudehülle, Luftdichtheit, Blower Door Test

Was ist eine luftdichte Gebäudehülle
und woraus besteht diese Hülle?

Die luftdichte Gebäudehülle oder Luftdichtheitsschicht wird raumseitig, also im Inneren des Gebäudes, angebracht. Meist ist dies der Innenputz einer massiven Außenwand oder eine Holzplatte (OSB-Platte). Im Leichtbaubereich verwendet man zudem häufig eine PE-Folie. Wichtig ist, dass die luftdichte Gebäudehülle ohne Unterbrechung installiert wird. Auch die Übergänge zwischen verschiedenen Bauteilen müssen luftdicht abgeschlossen sein, beispielsweise Fenster, Wand-, Decken- und Dachschrägenabschlüsse sowie alle Durchdringungen der luftdichten Ebene.

 

Und warum ist Luftdichtheit der Gebäudehülle so wichtig? Die Luftdichtheit der Gebäudehülle sorgt dafür, dass nur Sie selbst entscheiden, wann Luft in Ihr Haus strömt. Ein luftdichtes Gebäude bedeutet eine hohe Lebens- und Wohnqualität sowie Komfort für die Bewohner. Außerdem werden die Gebäudeteile nicht beschädigt und Sie können Energie sparen, sowohl im Sommer als auch im Winter.

 

              Was ist eine luftdichte Gebäudehülle

Mit einem Blower Door Test inkl. Leckageortung und Thermografie können Sie die Luftdichtheit der Gebäudehülle überprüfen und langfristig Energie sparen und Kosten senken.

 

Weitere interessante Informationen über die Luftdichtheit von Gebäuden, Blower Door Test sowie weitere spannende Artikel zum Thema „Energie“ und „Energie sparen“ finden Sie auch in unserem Energie-Blog.