Der Blower Door Test – Überprüfung der Luftdichtheit und Leckageortung

Mit Hilfe eines Blower Door Tests, auch Differenzdruck-Messverfahren genannt, misst die ean50 GmbH die Luftdichtheit von Gebäuden. Eine Blower Door Messung ist die perfekte Option, um Leckagen in der Gebäudehülle – z.B. an Fenstern oder Außentüren – aufzuspüren und die Luftwechsel- rate zu ermitteln. Beim Blower Door Test entstehen Druckdifferenzen, die eine gleichbleibende Windlast auf das zu messende Industrie-, Büro- oder Wohngebäude simulieren.

 

Blower Door Test: Vorteile der Luftdichtheit im Wohnungsbau

 

Die erfolgreiche Durchführung eines Blower Door Tests sowie die professionelle Auswertung der erhobenen Messdaten durch die ean50 GmbH – eine der führenden Energieagenturen in Deutschland – bringen vielerlei Vorteile für Wohnungs-, Gebäude- und Hausbesitzer. Neben einer Reduzierung des Heizenergieverbrauchs führt ein Blower Door Test auch zu einem sommerlichen Wärmeschutz, der Vermeidung von Zugerscheinungen und einer Verbesserung der Luft- und Wohnqualität für Allergiker. Weiterhin sind ein verbesserter Schallschutz, die Vermeidung von Bauschäden sowie optimale Betriebsbedingungen für Lüftungsanlagen zu nennen.

 

            Blower Door Test – Überprüfung der Gebäudehülle auf Luftdichtheit

Wussten Sie, dass der EnEV auf Luftdichtheit geprüfte Gebäude honoriert, und dass ein Blower Door Test zu erheblichen Einsparpotentialen in der Planphase beim Neubau, Umbau oder einer Renovierung führen kann? Ein Blower Door Test ist zudem ein Qualitätsnachweis gegenüber dem Kunden oder Investor, ein perfektes Verkaufsargument durch einen Qualitätsnachweis und sie sind rechtlich gesehen auf der sicheren Seite (Rechtssicherheit). Wenn Sie diese Vorteile noch nicht überzeugen konnten, können Sie gerne einen Termin für eine Energieberatung mit ean50 vereinbaren.

 

Gesetzliche Vorgabe: Luftdichtheit durch luftdichte Gebäudehülle

 

In Zeiten der Energiewende und unter dem Aspekt „Energie sparen“ sollte es das Ziel eines jeden Bauvorhabens sein den Energieverbrauch zu minimieren – egal ob Neubau, Umbau oder Renovierung. Das erreicht man durch Luftdichtheit bzw. eine luftdichte Gebäudehülle. Die exakten Bestimmungen und Grenzwerte sind in der Energieeinsparverordnung (EnEV) und der DIN 13829 bzw. DIN 4108 definiert.

 

Ablauf der Blower Door Messung

 

Während der Blower Door Messung müssen sämtliche Außentüren und Fenster geschlossen sein. Die Innentüren bleiben geöffnet. Die Stuttgarter Energieagentur baut im zu analysierenden Gebäude durch ein elektronisch geregeltes, kalibriertes Blower Door Gebläse, welches in eine Tür- oder Fensteröffnung eingesetzt wird, eine Druckdifferenz von 50 Pascal auf. Diese Druckdifferenz entspricht ungefähr der Windstärke fünf. Durch den im Blower Door Test entstehenden Druck wird die Luftmenge bestimmt, die bei eventuell vorhandenen Leckagen (= luftundichte Stellen) ins oder aus dem Gebäude strömt.

              Blower Door Test – Überprüfung der Gebäudehülle auf Luftdichtheit

 

Wichtige Messwerte im Blower Door Test

 

Die im Blower Door Test ermittelte Luftmenge wird in der DIN 4108 bzw. der Energieeinsparverordnung (EnEV) als "n50- Wert" bezeichnet. Dieser n50-Wert darf bei Gebäuden mit Fensterlüftung (ohne ablufttechnische Einrichtungen) 3,0 h -1 und bei Gebäuden mit raumlufttechnischen Anlagen (mit ablufttechnischen Einrichtungen) 1,5 h-1 nicht überschreiten. Ein n50-Wert von 2 pro Stunde (in Zeichen 2/h) bedeutet, dass bei 50 Pa Differenzdruck das Luftvolumen des Gebäudes zweimal pro Stunde ausgetauscht wird.

             

Blower Door Test Messung – Überprüfung der Gebäudehülle auf Luftdichtheit

 

 

Leckageortung zur Vermeidung von hohen Energiekosten und Bauschäden

 

Schwachstellen in Form von Luftströmungen und eine luftundichte Gebäudehülle werden durch die ean50 GmbH mit Hilfe einer Leckageortung aufgedeckt. Durch den Einsatz eines Anemometers können die Leckagen digitalisiert und dokumentiert werden. Somit sind Nachbesserungen an diesen luftundichten Stellen leicht möglich. Und obendrein werden dank einer Leckageortung die Energiekosten gesenkt – das schon die Umwelt und den Geldbeutel gleichermaßen.

 

Dokumentation der Leckagen während der Leckageortung

 

Der Mindestumfang der Dokumentation ist ein Zertifikat mit Messprotokoll und eine Auflistung der Leckagen. Je nach Blower Door Auftrag kann die Energieagentur aus Stuttgart die Art, Lage und Bedeutung der einzelnen Leckagen in einem ausführlicheren Blower Door Untersuchungsbericht erfassen und evtl. fotografisch dokumentieren.
 

Luftdichtheit: In welchem baulichen Zustand befindet sich Ihr Haus?

 

Um die Luftdichtheit von Wohnhäusern zu bestimmen, sind 2 Bauzustände Grundvoraussetzung.

 

Weitere Informationen zum baulichen Zustand des Wohnhauses finden Sie hier. Sie möchten mehr über die Durchführung eines Blower Door Tests inkl. Thermografie erfahren? Dann können Sie hier direkt mit uns Kontakt aufnehmen!

              Blower Door Test – Überprüfung der Gebäudehülle auf Luftdichtheit