Leckageortung mit Nebelgenerator zur Überprüfung der Luftdichtheit von Gebäuden

Leckageortung mit Nebelgenerator zur
Überprüfung der Luftdichtheit von Gebäuden

Zur Überprüfung der Luftdichtheit von Gebäuden bietet die ean50 GmbH – eine führende Energieagentur aus Deutschland – neben der Leckageortung „Standard“ mit Hilfe eines Blower Door Gerätes und der Thermografie auch den Einsatz eines Nebelgenerators an. Der Nebelgenerator ist beim Blower Door Test sinnvoll, da der Nebel die Leckagen in der Gebäude- hülle sichtbar machen kann.

 

Bei diesem Blower Door Messverfahren zur Überprüfung der Luftdichtheit der Gebäude erzeugt der Nebelgenerator im Gebäudeinneren einen nicht gesundheitsgefährdenden und rückstandsfreien Nebel. Dieser Nebel wird mittels Überdruck durch die Gebäudehülle befördert. Ein Differenzdruckmess- techniker der Energieagentur beobachtet den Austritt des Nebels und erstellt Fotoaufnahmen der Leckagen. Die Leckageortung zur Überprüfung der Luftdichtheit von Gebäuden unter Zuhilfenahme eines Nebelgenerators erkennt somit auch verborgene oder nicht zugängliche Luftdurchlässigkeiten sowie unsach- gemäße Verbindungen zu anderen Gebäudeteilen.

 

              Leckageortung mit Nebelgenerator zur Überprüfung der Luftdichtheit von Gebäuden

Diese Methode wird als letzte Möglichkeit zur Leckageortung verwendet, falls auf herkömmliche Art und Weise keine Erfolge erzielt werden können. Die Leckageortung mit Nebelgenerator erfordert eine gute Organisation, z.B. die Benachrichtigung von Polizei und Feuerwehr. Zudem sollten Fachhandwerker vor Ort sein, um eingegrenzte Schwachstellen freizulegen.

 

Sie möchten mehr über die Durchführung einer Leckageortung unter Einsatz eines Nebelgenerators oder eines Blower Door Tests erfahren? Dann können Sie hier direkt mit uns Kontakt aufnehmen!