FAQ - Häufige Fragen zur Energieberatung

Antworten auf Ihre Fragen

Es erreichen uns immer wieder Fragen, die sich ähneln - das ist verständlich, denn bei der Energieberatung werden viele Fachbegriffe verwendet. Daher haben wir nachfolgend einige der häufigsten Fragen und deren Antworten für Sie gesammelt.
  • Was sind die Vorraussetzungen für eine luftdichte Gebäudehülle?

    Damit die ean50 GmbH die Luftdichtheit von Gebäuden mit Hilfe eines Blower Door Tests inkl. Leckageortung erfolgreich durchführen kann, gilt es einige wichtige Punkte zu beachten, die den baulichen Zustand des Gebäudes betreffen. Generell kann man den Gebäudezustand in 2 Kategorien aufteilen:




    • Späterer Nutzungszustand

    • Luftdichter Gebäudezustand


    Späterer Nutzungszustand des Gebäudes


    Das Gebäude, in dem zwecks Überprüfung der Luftdichtheit ein Blower Door Tests durchgeführt werden soll, befindet sich in einem Zustand, der weitestgehend dem späteren bewohnten Zustand entspricht. Alle Bauteile und Komponenten, die auf die Luftdichtheit einen wesentlichen Einfluss haben, sollten angebracht sein.

    Luftdichter Gebäudezustand


    Der Bauherr muss allerdings nicht zwangsläufig warten, bis das Gebäude fertiggestellt wurde, um zur Überprüfung der Luftdichtheit einen Blower Door Test von einem Spezialisten wie der ean50 GmbH durchführen zu lassen. Vielmehr ist es sinnvoll, schon während der Bauphase die Luftdichtheit der Gebäudehülle überprüfen zu lassen. Unsere Mitarbeiter können einen Blower Door Test durchführen, sobald die Luftdichtheitsebene eingebaut wurde. Denn in diesem Baustadium können mögliche Leckagen einfach und kostengünstig nachgebessert werden.

    Was ist sonst noch „wichtig“, um die Luftdichtheit der Gebäudehülle mit Hilfe eines Blower Door Tests inkl. Leckageortung zu überprüfen?

    • Die massiven Außenwände sollten innenseitig vollflächig verputzt sein.

    • Die raumseitige Verkleidung im Dachstockbereich sollte noch nicht eingebaut sein.

    • Die Luftdichtungsschicht im Leichtbaubereich (i.d.R. PE-Folie) sollte vollständig angebracht sein.

    • Luftdichtende Anschlüsse zwischen verschiedenen Bauteilen (insbesondere an Fenstern und an Übergängen zwischen Holzleichtbau- und Massivbaubereichen) sollten hergestellt sein.

    • Alle Durchführungen durch die Gebäudehülle für Elektro-, Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsinstallationen sollten ausgeführt sein.


    Und was ist „unwichtig“, um die Luftdichtheit der Gebäudehülle mit Hilfe eines Blower Door Tests inkl. Leckageortung zu überprüfen?

    • Anbringen von Außenputz, WDVS, Vormauerschale, etc.

    • Einbringen der Fußbodendämmung, des Estrichs und des Bodenbelags.

    • Einbau der Sanitärobjekte und der haustechnischen Anlagen, wenn die zugehörigen Durchbrüche durch die Gebäudehülle bereits ausgeführt sind (s.o.).

    • Endmontage von Steckdosen, Schaltern, etc.


    Sonstige Voraussetzungen zur Überprüfung der Luftdichtheit


    Damit die ean50 GmbH einen ordnungsgemäßen Blower Door Test zwecks Überprüfung der Luftdichtheit der Gebäudehülle gewährleisten kann, sollte der Baubetrieb für etwa eine Stunde ruhen. Im Interesse einer aussagekräftigen und genauen Messung kann der Blower Door Test nicht an Tagen mit starken Windverhältnissen durchgeführt werden.
  • Wie kann man Energie sparen?
    Die Luftdichtheit der Gebäudehülle spielt neben der Wärmedämmung beim Neubau, Umbau und Renovierung von Wohnhäusern – aber auch von Bürogebäuden, Industrieanlagen, Logistikzentren, Sporthallen, etc. – aus mehreren Gründen eine entscheidende Rolle. Luftdichte Gebäude sorgen für ein behagliches Wohnklima, senken Energiekosten und unterstützen somit den Umweltschutz. Umso besser ein Haus wärmegedämmt ist, desto luftdichter muss es gebaut werden.

    Als Luftdichtheit wird die Luftundurchlässigkeit der Gebäudehülle bezeichnet. Und diese Luftdichtheit ist heute wichtiger als jemals zuvor, da sich sowohl Energie sparen als auch der Umweltschutz in den Grundfesten der Menschen im deutschsprachigen Raum etablieren. Luftundichte Dächer, Türen oder Fenster können deshalb nicht nur den Wohnkomfort, sondern auch die Qualität des gesamten Wohnhauses erheblich vermindern und führen zwangsläufig zu höheren Energiekosten. In Zeiten der stetig steigenden Energiekosten wird deshalb auf Energie sparen ein besonderer Fokus gelegt.




    Ein Luftwechsel zwischen Innen- und Außenbereich des Wohnhauses sollte ausschließlich kontrolliert statt- finden. Das kann anhand einer zentralen/dezentralen Lüftungsanlage sichergestellt werden oder durch kontrolliertes und regelmäßiges Lüften der Bewohner des Wohnhauses.


    Die Luftdichtheit von Gebäuden ist auch aus juristischer Sicht von großer Bedeutung. Denn am 1. Februar 2002 trat die Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft, die die bis diesem Zeitpunkt geltende Wärmeschutz- und Heizungsanlagen­verordnung ersetzte. Um die Luftdichtheit eines Gebäudes zu überprüfen, empfiehlt die ean50 GmbH die professionelle Durchführung eines Blower Door Tests inkl. Leckageortung.

  • Wann ist der beste Zeitpunkt für die Baubegleitende Messung?
  • Wann kommt der 1. Baubesuch, wie weit muss ich sein?
  • Ersetzen die von mir gesendeten Bilder den ersten Baustellenbesuch?
  • Wann ist der Zeitpunkt für den ersten Baustellenbesuch?
  • Dürfen Tiere bei dem Blower Door Test im Haus anwesend sein?
  • Was passiert, wenn man den Blower Door Test nicht besteht bzw. die Grenzwerte nicht eingehalten werden?
  • Braucht man den Blower Door Test bei der KfW Förderung ?
  • Was sind die Vorraussetzungen für einen Blower Door Test?
    Für die Luftdichtheitsmesssung ist es erforderlich, dass die luftdichte Hülle des Gebäudes fertiggestellt ist. Diese luftdichte Gebäudehülle ist raumseitig verbaut, also im Inneren des Gebäudes, meistens in Form eines durchgehenden Innenputzes einer massiven Außenwand oder als Holzplatte (OSB-Platte). Im Leichtbaubereich werden häufig auch PE-Folien verwendet.

    Wichtig ist, dass die dichte Gebäudehülle ohne Unterbrechungen ausgeführt wird, d.h. auch die Übergänge an verschiedenen Bauteilen müssen luftdicht abgeschlossen sein (z.B. Fenster, Wand-, Decken- und Abschlüsse der Dachschrägen sowie jegliche weitere Durchdringungen der luftdichten Ebene).
  • Wann sollte der Blower Door Test durchgeführt werden? 
  • Kann man beim Blower Door Test im Haus bleiben?
  • Welche Werte werden bei einem Blower Door Test gemessen?
  • Warum sollte man luftdicht bauen?
  • Warum sollte man einen Blower Door Test durchführen?
  • Wie funktioniert der Blower Door Test ?
  • Messung nach DIN EN 13829 oder DIN EN ISO 9972?
  • Sie möchten sich zunächst nur über einen Blower Door Test erkundigen?
  • Können Sie sich zunächst ein unverbindliches Angebot erstellen lassen?
  • Was müssen Sie tun, um ean50 mit einem Blower Door Test zu beauftragen?
  • Welche Daten sind für die Luftdichtheitsmessung erforderlich?
  • Was kostet ein Blower Door Test bei der ean50?
  • Muss der Blower Door Test vorbereitet werden?
  • In welchem Zustand muss sich das Gebäude bei einem Blower Door Test befinden?
12