Vorlieben beim Hausbau 2017: So sieht das Haus der Deutschen aus

Welche Häuser bauen die Deutschen 2017

Der schönste Ort ist doch das eigene Zuhause. Trotz steigender Grundstückspreise, erfüllen sich viele Deutsche den Traum vom Eigenheim. Wie das eigene Haus aussieht, hängt von den persönlichen Vorlieben der Hausherren ab und kann individuell entschieden werden.

Die Infografik von www.fertighaus.de zeigt, dass die meisten Deutschen die klassische Variante bevorzugen. Das klassische Haus hat 125-150 Quadratmeter und ein Satteldach. Der Satteldach-Klassiker ist in 14 Bundesländern sehr beliebt. In 6 der Bundesländer macht der Satteldach-Klassiker mehr als die Hälfte der angefragten Häuser aus. Nur in den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern wird der Bungalow bevorzug.

Bei den Top 3 Dachtypen ist das Satteldach mit 55 Prozent ebenfalls der Spitzenreiter. Danach folgt das Walmdach mit 25 Prozent und das Flachdach mit nur 11 Prozent. Weiter spannende Zahlen und Fakten über die Vorlieben der Deutschen seht ihr hier:

Welche Häuser bauen die Deutschen 2017 am liebsten – Infografik

EnergieBlog

Weitere für Sie relevante Themen

Information

Senkung der MwSt. ab 01.07.2020

Mit dem von der Bundesregierung verabschiedeten Konjunkturpaket erwartet das ganze Land im zweiten Halbjahr 2020 eine Senkung der Mehrwertsteuer von 19 % auf 16 %. Diesen Vorteil werden wir selbstverständlich zu 100 % direkt an Sie weitergeben.

Während unsere Nettopreise unverändert bleiben, werden neue Angebote ab sofort beide Mehrwertsteuersätze ausweisen. Die Rechnungsstellung – auch für Teilleistungen älterer Angebote/Verträge – erfolgt mit dem jeweils zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen gesetzlichen Steuersatz. Im Zeitraum vom 01.07. bis zum 31.12.2020 gilt ein Mehrwertsteuersatz von 16 %. Die ab dem 01.01.2021 erbrachten Leistungen werden dann voraussichtlich wieder mit einem Mehrwertsteuersatz von 19 % abgerechnet.

Weitere Fragen zum Thema Mehrwertsteuersenkung beantworten wir Ihnen gerne.

Ihr ean50 Team