Energieberatung

Investieren Sie jetzt und sparen in der Zukunft.
Wir zeigen Ihnen worauf es ankommt.

Energieeffizientes Planen, Bauen, Sanieren leicht gemacht

Vom Energiesparkonzept bis hin zum Energieausweis – wir beraten Sie fundiert auf Basis unserer langjährigen Erfahrung und Expertise von über 5.000 durchgeführten Beratungen.

Auf Basis einer ausführlichen Gebäudeenergieberatung wird der zukünftige Energiebedarf minimiert und Sie sparen dadurch langfristig mehrere hundert Euro pro Jahr.

Wir nehmen Ihnen als erfahrene Energie-Effizienz-Experten alles ab, was in der stressigen Planungs- und Umsetzungsphase an Maßnahmen auf Sie zukommt. Als Ihr Energieberater in der Nähe sind wir jederzeit erreichbar und schnell vor Ort.

Icon für Tilgungszuschuss
Kurzfristige Terminvergabe
Kostenloses Erstgespräch
Deutschlandweit
KfW-Förderungen
dena gelistet
Was kostet Energieberatung?

3 Top-Leistungen für Ihre Immobilie

KfW-Effizienzhaus Nachweis

Um regionale Förderprogramme von Banken, Gemeinden oder Kommunen beantragen zu können, benötigen Sie den KfW-Effizienzhaus Nachweis.

Auf Basis der eingereichten Planunterlagen erstellen wir eine Energiebedarfsrechnung als Nachweis für den energetischen Standard eines KfW-Effizienzhauses, den Sie beim Fördergeber für die Beantragung einreichen können.

GEG-Nachweis

Die BEG (Bundesförderung für energieeffiziente Gebäude) sieht vor, dass nahezu alle Neubauten in Deutschland bestimmte Ansprüche an die Energieeffizienz erfüllen.

Deshalb sind wir schon vor dem Baubeginn für Sie da und unterstützen Sie bei Ihrem energetischen Gesamtkonzept und erstellen den GEG-Nachweis, mit dem Sie die Bauphase beginnen können. Nach Fertigstellung des Gebäudes bekommen Sie von uns den Energiebedarfsausweis.

KfW-Baubegleitung

Wir sind der Begleiter und Unterstützer auf den Sie bauen können, denn unsere KfW-Energieberatung enthält alle Dienstleistungen, die Sie auf dem Weg zu einer erfolgreichen KfW-Förderung benötigen.

Von der Antragstellung über die Baubegleitung bis hin zur Auszahlung der Fördergelder – wir bieten transparente Kosten von Anfang an, einen fairen Zahlungsplan und sind unschlagbar günstig. So machen wir All Inclusive auch außerhalb des Urlaubs möglich.

60.000+
Blower Door Messungen

5.000+

Energie­beratungen

8.000+

zufriedene Kunden

22+

Jahre erfolgreich am Markt
Ein Überblick

Alles wichtige zum Thema Energieberatung

Das Bundeswirtschaftsministerium hat das Programm Energieberatung vor Ort gestartet, um die energetische Sanierung von Wohngebäuden zu fördern. Durchgeführt wird die Beratung durch speziell vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zugelassene Energieberater.

Aufgaben eines Energieberaters

Ein Energieberater unterstützt Sie, wenn Sie eine Immobilie gekauft haben oder Ihr Haus energetisch sanieren wollen. Bestimmte Aufgaben erfordern zwingend die Einbeziehung eines Energieberaters, um die zum Teil sehr strikten Richtlinien für die Beanspruchung von Förderungen oder Förderkrediten erfüllen zu können.

Dabei ist der Begriff „Energieberater“ nicht rechtlich geschützt und unterliegt keinen gesetzlichen Vorgaben. Das macht es für den Laien schwer einen kompetenten, erfahrenen und zertifizierten Energieberater von den anderen zu unterscheiden. Geht es etwa um die Erstellung eines Energieausweises, die Beantragung einer staatlichen Förderung (z.B. KfW) oder eine energetische Baubegleitung, sollte Sie einen professionellen Energieberater an Ihrer Seite haben.

Energieberater die stets weitergebildet und zugelassen sind, findet man als Energie-Effizienz-Experten bei der DENA oder auch in Berufsverbänden wie dem GIH.

Nur als DENA oder BAFA gelisteter Energieberater darf man qualifizierte Gutachten und Anträge für Förderungen der KfW erstellen. Durch Förderung von BAFA oder KfW lassen sich mit dem Energieberater Kosten bei der Sanierung sparen.

Allgemeine Aufgaben:

 

  • Teilnahme an Baubesprechungen, ggf. Koordinierung

  • Fördermittelberatung
    Fördermittelcheck, Auswertungen und Antragstellung, Bilanzierung und Energieausweis

  • Ansprechpartner zu Fragen rund um das Thema energetische Sanierung, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst wird

  • Festhalten von Informationen zu den Gewerken, Hinweise und Empfehlungen zu Schnittstellen zwischen den Gewerken sowie zur Ausführung der Arbeiten

  • Dokumentation des Sanierungsfortschrittes und Stand der Umsetzung (Abgleich angebotener und durchgeführter Leistungen; Terminierung der nächsten Baubegehung)
  • Lösungsfindung bei Änderungswünschen der Bauherren, Dokumentation und Prüfung der Änderungen

  • Abnahme: Baubegleitung und Fertigstellung sowie Abnahme mittels Baudokumentation. Einholen der Rechnungen und Unternehmererklärungen
Was ist förderbar?

Förderungen bei KfW und BAFA beantragen

Aufgaben eines Energieberaters

Ein Energieberater unterstützt Sie, wenn Sie eine Immobilie gekauft haben oder Ihr Haus energetisch sanieren wollen. Bestimmte Aufgaben erfordern zwingend die Einbeziehung eines Energieberaters, um die zum Teil sehr strikten Richtlinien für die Beanspruchung von Förderungen oder Förderkrediten erfüllen zu können.

Dabei ist der Begriff „Energieberater“ nicht rechtlich geschützt und unterliegt keinen gesetzlichen Vorgaben. Das macht es für den Laien schwer einen kompetenten, erfahrenen und zertifizierten Energieberater von den anderen zu unterscheiden. Geht es etwa um die Erstellung eines Energieausweises, die Beantragung einer staatlichen Förderung (z.B. KfW) oder eine energetische Baubegleitung, sollte Sie einen professionellen Energieberater an Ihrer Seite haben.

Energieberater die stets weitergebildet und zugelassen sind, findet man als Energie-Effizienz-Experten bei der DENA oder auch in Berufsverbänden wie dem GIH.

Energieberatung:
Leistungen und Fördermöglichkeiten

LeistungFörderung
Energieberatung50%
(BEG-Förderung BAFA oder KfW)
Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP), Vor-Ort-Beratung80%
max. 1.300 € für Ein-/Zweifamilianhäuser
max. 1.700 € für Gebäude mit 3 oder mehr Wohneinheiten (BAFA)
Komplettsanierung50%
(BEG-Förderung BAFA oder KfW)
Baubegleitung und Leistungen im Zuge dieser:
- Energieausweis
- Blower-Door-Test
- Thermografie
50%
(BEG-Förderung BAFA oder KfW)

Die Förderung für die Baubegleitung lässt sich mit der "Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan)" vor einer energetischen Sanierung kombinieren.
Wichtig zu beachten:

Sind die Kosten für die Energieberatung steuerlich absetzbar?

Ja, sind sie. Bei einer selbst bewohnten und mindestens 10 Jahre alten Immobilie, kann man bis zu 20 Prozent der Kosten für eine energetische Sanierung (steuerlich) absetzen. Für Sanierungskosten bis zu 200.000 Euro erstattet das Finanzamt maximal 40.000 Euro, über einen Abrechnungszeitraum von 3 Jahren. Man muss sich entscheiden ob Steuervorteil oder Förderprogramm von der KfW oder der BAFA. Beides zusammen geht nicht. Man muss sich entscheiden ob Steuervorteil oder Förderprogramm, sei es jetzt durch die KFW oder die BAFA. Gefördert werden nur bestimmte energetische Maßnahmen (siehe unten). Ob man mit Steuerermäßigung oder staatlichen Förderprogrammen besser fährt, klären von der BAFA bzw. KfW zugelassene Energie-Effizienzexperten, die während der Baubegleitung die Maßnahmen für das Finanzamt bescheinigen. Das Gebäude muss nicht zwingend in Deutschland liegen, sondern kann auch im europäischen Wirtschaftsraum stehen. Sanierungsbeginn und Abschluss müssen zwischen 2020 und 2029 liegen. Die Kosten für den Energieberater sind schon im ersten Jahr zu 50% steuerlich absetzbar.

Welche Massnahmen sind steuerlich absetzbar?

  • Wärmedämmung von Wänden

  • Wärmedämmung von Dachflächen

  • Wärmedämmung von Geschossdecken

  • Erneuerung der Fenster oder Außentüren

  • Erneuerung oder Einbau einer Lüftungsanlage

  • Erneuerung der Heizungsanlage

  • Einbau von digitalen Systemen zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung sowie Optimierung bestehender Heizungsanlagen, sofern diese älter als zwei Jahre sind.
Energieberatung picture ean50 GmbH

„Ob es sich in Ihrem Fall mehr lohnt auf Fördermittel zu setzen oder die Sanierungsmaßnahmen steuerlich abzusetzen, kläre ich gerne kostenlos vorab mit Ihnen in einem Telefongespräch.“

Lukas, Energieberater bei ean50
Energie optimieren

Die energetische Kur für Ihre Immobilie

Gönnen Sie Ihrer Immobilie eine energetische Kur. Sie sparen Heizkosten und Ihre Immobilie wird es Ihnen danken. Der Umwelt zuliebe energieeffizient denken.

Erfahrungen mit EAN50

Kunden­stimmen - lesen Sie selbst

DENA, BAFA, KfW?

Eingetragene Energieberater finden

Der Begriff Energieberater ist per se nicht geschützt. Das heißt, jeder kann sich Energieberater nennen. Spätestens wenn man eine Förderung von der KfW oder der BAFA beantragen möchte, kommen nur offiziell zertifizierte Energieberater aus der dena-Expertenliste in Frage. Diese Energieberater tragen die Bezeichnung „Energie-Effizienz-Experte“. Im Internet findet man demnach viele Personen, die sich ohne großen Aufwand einfach Energieberater nennen dürfen – allerdings nur wenige kommen wirklich für förderfähige Projekte in Frage. Alle unsere Energieberater der ean50 sind in den Listen der KfW sowie der BAFA eingetragen bzw. zertifiziert und auf den dazugehörigen offiziellen Webseiten und Instituten gelistet.

Energieberatung über die Verbraucherzentralen

Auch über Verbraucherzentralen kann man eine Energieberatung zu sehr günstigen Konditionen vornehmen lassen. Eine Vor-Ort-Beratung in einer der Beratungsstellen ist sogar kostenlos (Basisberatung).

Wesentlich sinnvoller ist eine Vor-Ort-Beratung bei dem Gebäude, dass energetisch saniert werden soll. Dieses bietet die Verbraucherzentrale auch an, während man sich inhaltlich in diesem rund zweistündigen Termin einen Überblick über Strom- und Wärmeverbrauch, die Geräteausstattung, die Heizungsanlage und die Gebäudehülle, sowie die daraus resultierenden Sparpotentiale verschafft. Das kostet nur 30 Euro, da es vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird.

Nach dem Termin bekommt man innerhalb von einigen Wochen einen standardisierten Kurzbericht mit der Auswertung, sowie Handlungsempfehlungen. Also eine tolle Sache, allerdings ist es nur ein Kurzbericht, kein Gutachten, mit dem man Fördermittel und Zuschüsse dann beantragen kann.

Energieberatung picture ean50 GmbH

Was macht ein Energieberater?

Das findet ihr auch auf unserem Youtube Kanal, neben weiteren Videos rund um das Thema Energieeffizien. Schaut einfach mal vorbei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Energieberatung

Die Gebäude­energie­beratung

Die Leistungen, die im Rahmen der energetischen Fachplanung durch den Energieberater erbracht werden, sind sowohl bei einem Effizienzhaus-Neubau, bei einer Einzelmaßnahme (Teilsanierung) oder Komplettsanierung förderfähig.

Bei einem Einfamilienhaus werden 50 % der förderfähigen Kosten von der KfW erstattet, maximal 5.000 € pro Bauvorhaben (maximal 2.500 € je Einzelmaßnahme).

Bei Mehrfamilienhäusern mit drei oder mehr Wohneinheiten werden 50 % der förderfähigen Kosten erstattet, jedoch maximal 1.000 € pro Wohneinheit und insgesamt maximal 10.000 € pro Zuwendungsbescheid.

Gut zu wissen
Von Mensch zu Mensch
Wir sind bundesweit für Sie da!

Energieberatung von unseren zertifizierten Energie-Effizienz-Experten.

Lukas Wölfert
Lukas Wölfert
  • Baden-Württemberg
Manuel Rapp
Manuel Rapp
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
Marco Knopp
Marco Knopp
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Mecklenburg-Vorpommern
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
Markus Fruwert
Markus Fruwert
  • Brandenburg
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
René Hädrich
René Hädrich
  • Bayern
  • Brandenburg
  • Sachsen
  • Sachsen-Anhalt
  • Thüringen
Tim Reiser
Tim Reiser
  • Baden-Württemberg
  • Bayern
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz
Warum ean50

Das macht uns aus

Für Sie da

Auch kurzfristige Terminanfragen ermöglichen wir zuverlässig und flexibel. Sie erhalten kostenlose telefonische Betreuung während der gesamten Bauphasen.

Immer Fair

Bei uns gibt es keine versteckten Kosten. Sie erhalten unsere Leistungen zum Festpreis und ohne An- und Abfahrtskosten. Individuelle Rahmenverträge sind möglich.

Auf dem neuesten Stand

Unser Team ist FLiB-zertifiziert, dena gelistet und kennt sich bestens mit den bundesweiten Förderprogrammen der BEG (Bundesförderung für effiziente Gebäude) aus.

Immer für Sie da!

Ihr direkter Draht zu uns

Unsere kostenlose Rufnummer für Privatkunden:

Besuchen Sie unsere social media Kanäle:

Deutschlandkarte ean50

Unsere Ansprechpartner für Geschäftskunden:

FAQ - Häufig gefragt

Sie fragen, wir antworten

  • Vorteile der Überprüfung von Luftdichtheit?

    Durch eine luftundichte Gebäudehülle wird die Wohnqualität u.a. durch Schimmelpilzbildungen, Zugerscheinungen und Energieverluste negativ beeinflusst. Dies kann dann zu Bauschäden und teuren Reparaturen sowie zu hohen Energiekosten führen. Um bereits in der Planphase des Neu- oder Umbaus die Grundlage zum Energie sparen zu legen und um Schäden in der Bausubstanz von vorn herein zu vermeiden, bietet eine Überprüfung der Luftdichtheit mittels Blower Door Test inkl. Leckageortung viele Vorteile.


    Vorteil I – Baukostenminderung
    Die Luftdichte der Gebäudehülle mittels Blower Door Test zu messen, wird durch gesetzliche Vorschriften immer wichtiger. Aktuell schreibt das Gebäudeenergiegesetz (GEG) eine dauerhaft luftdichte Gebäudehülle vor. Das Gesetz trat am 01. November 2020 in Kraft und löste die Energieeinsparverordnung ab. Mit Anrechnung einer luftdichten Gebäudehülle im GEG-Nachweis kann die anzusetzende Luftwechselrate für die Berechnung des Jahres-Primärenergiebedarfs von 0,7 auf 0,6 gesenkt werden darf. Somit ist allein durch die Einbeziehung des Blower Door Test eine Reduzierung des Primärenergiebedarfs möglich.


    Vorteil II – Qualitätssicherung
    Mittels Blower Door Test ist eine einfache und effektive Überprüfung der Bauqualität des Baukörpers möglich, um folgenden Mängeln beim Neu- oder Umbau vorzubeugen:




    • Tauwasserbildung durch Konvektion innerhalb der Konstruktion

    • Zugerscheinungen der Bewohner durch gerichtete Luftströmungen

    • mangelnde Schalldichtheit

    • Schimmelpilzbildung an Schwachstellen

    • ständige Energieverluste

    • Geruchsbelästigung aus anderen Wohnungen

    • Einströmen von Luft aus dem Erdreich, die mit radioaktivem Radon oder Schimmelsporen belastet sein kann

    • Wärmedämmverluste durch feuchtgeschädigte Dämmung


    Vorteil III – Rechtssicherheit
    Durch die Auswertung der Endmessung eines Blower Door Tests erhält das Gebäude ein Qualitätszertifikat. Dieses belegt dem Kunden gegenüber eine saubere und fachgerechte Bauausführung im Sinne der anerkannten Regeln der Technik sowie eine hohe Luftdichtheit der Gebäudehülle.


    Vorteil IV – Geringe Kosten für die Überprüfung der Luftdichtheit
    Selbstverständlich fragen Sie sich, wie viel Sie eine Luftdichtheitsmessung der Gebäudehülle mit einem Blower Door Test kostet. Zunächst sei angemerkt, dass Sie die Überprüfung der Luftdichtheit Ihres Gebäudes als langfristige Investition sehen müssen. Durch die vorteilhafte Baukostenminderung, langfristige Qualitäts- sicherung und Rechtssicherheit sparen Sie nicht nur Energiekosten, sondern auch Kosten zur Behebung der Baumängel und den daraus entstehenden Schäden. Wir fürhren Blower-Door-Messungen ab 297,50 € inkl. Anfahrt deutschlandweit zum Festpreis durch.


    Vorteil V – Qualitätsmerkmal
    Die Luftdichtheit der Gebäudehülle trägt nicht nur zum Energie sparen bei, sondern erhöht auch die Lebens- und Wohnqualität deutlich. Luftdichtes Bauen schützt sowohl die Bewohner als auch die Gebäudeteile vor unerwünschten, äußeren Einflüssen.


    Zusammenfassung – Vorteile der Luftdichtheit im Wohnungsbau




    • Senkung der Energiekosten durch Reduzierung des Heizenergieverbrauchs

    • Sommerlicher Wärmeschutz

    • Vermeidung von Zugerscheinungen

    • Verbesserung der Luft- und Wohnqualität für Allergiker

    • Verbesserter Schallschutz

    • Vermeidung von Baumängeln und den daraus resultierenden Schäden

    • Optimale Betriebsbedingungen für Lüftungsanlagen

    • Wärmedämmverluste durch feuchtgeschädigte Dämmung

    • GEG honoriert auf Luftdichtheit geprüfte Gebäude

    • Erhebliche Einsparpotentiale in der Planphase

    • Qualitätsnachweis gegenüber dem Kunden/Investor

    • Verkaufsargument durch Qualitätsnachweis

    • Nachgewiesene Rechtssicherheit


    Mögliche Konsequenzen
    Bei Mängeln an der Gebäudehülle und einer nicht sichergestellten Luftdichtheit durch eine fehlerhafte Planung und Ausführung der Baumaßnahmen müssen Sie mit folgenden Konsequenzen rechnen:




    • Zugluft an windreichen Tagen

    • Feuchteschäden und Schimmelpilzbildung, wenn Raumluft durch Fehlstellen in Bauteile einströmen kann

    • Das Konstruktionsholz kann durch unkontrollierten Luftaustausch und Feuchtigkeitsbildung verfaulen

    • Die Dämmwirkung der Gebäudehülle wird beeinträchtigt

    • Steigende Energiekosten aufgrund hoher Wärmeverluste durch einen unkontrollierten Luftaustausch

    • Die gewünschte Raumlufttemperatur kann an windreichen Tagen nicht erreicht werden

    • Beeinträchtigung der ordnungsgemäßen Funktion von eventuell eingebauten Lüftungsanlagen

  • Wird Energieberatung gefördert?

    Eine Energieberatung rechnet sich allemal. Vor allem, wenn Sie die Förderungen mitnehmen!

    Die Energieberatung ist eine wichtige Voraussetzung für eine energetische Sanierung oder den energieeffizienten Neubau.

    Mit dem Förderprogramm „Energieberatung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan)“ leistet die Bundesregierung ihren Beitrag dazu, dass alle Gebäude in Deutschland bis zum Jahr 2050 klimaneutral werden.

    Wichtig hierbei ist zu wissen, dass nicht alle Energieberater die Förderung einfordern können, deswegen müssen Sie darauf achten, dass Ihr Energieberater mindestens auf der Energie-Effizienz-Expertenliste der DENA gelistet ist, so wie wir.
  • Wann lohnt sich ein Energieberater?

  • Wieviel kostet ein Energieberater?

  • Was ist die Baubegleitung?

    Als Energieberater erstellen wir ein energetisches Gesamtkonzept. Sobald der Bau des Hauses beginnt, prüfen wir den Fortschritt und die Bauqualität vor Ort. Die Prüfung wird in einem schriftlichen Protokoll festgehalten. Ebenso übernehmen wir die Blower-Door-Messung am Ende der Bauphase. Wir kennen die bürokratischen Hürden, sagen Ihnen genau, was Sie brauchen und tun müssen und begleiten Sie auf Wunsch engmaschig über die Gesamte Bauphase. Diese Form der engmaschigen Baubegleitung vor Ort, wird häufig für die Erreichung Effizienzhäusern gewählt. Natürlich kann eine unabhängige vor Ort Kontrolle aber auch zur Erreichung der gesetzlicher Standards sinnvoll und notwendig sein. Wir beraten Sie gerne und passen unseren Service jederzeit individuell an Ihre persönliche Situation an.
  • Woher bekomme ich eine unabhängige Energieberatung und Baubegleitung?

    Viele Baufirmen und Fertighaus-Firmen empfehlen Energieberater. Die EAN50 ist mittlerweile der Energieberater vieler Baufirmen und Fertighaus-Hersteller und dank unseres deutschlandweiten und zuverlässigen Service, immer öfter die erste Wahl als unabhängiger Energieberater. Den Service der unabhängigen Energieberatung und Baubegleitung bieten wir sowohl Bauträgern als auch Privatkunden. Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.
  • Welchen Vorteil hat das Hinzuziehen eines Gebäudeenergieberaters?

    Der Gebäudeenergieberater erfüllt verschiedene Aufgaben. Im Falle eines Neubaus nach GEG, muss ein Energieberater vor Beginn der Baumaßnahmen einen GEG-Nachweis ausstellen, sonst dürfen die Bauarbeiten unter Umständen nicht beginnen. Am Ende der Bauphase stellen wir den Energieausweis für den Neubau aus.

    Die unabhängige Baubegleitung nach KfW-Standards, stellt die Einhaltung der gewählten Energieeffizienz-Klasse des KfW-Effizienzhauses sicher. Es ist es ratsam, ein entsprechendes energetisches Gesamtkonzept noch vor Baubeginn von einem unabhängigen Gebäudeenergieberater anfertigen zu lassen. Die Umsetzung des energetischen Gesamtkonzeptes durch die Baufirma wird im Zuge der Baubegleitung vor Ort sichergestellt. Um die Förderung für das KfW-Effizienzhaus zurückgezahlt zu bekommen, muss das Haus eine vorgegebene Energieeffizienzklasse erreichen, welche durch den Bericht der unabhängigen Energieberatung belegt wird.

    Ebenso wichtig ist eine fundierte und unabhängige Energieberatung für Sanierungsprojekte, darüber hinaus unterstütz Sie ein guter Energieberater beim Ausfüllen der umfangreichen Unterlagen der KfW-Bank.

    Weiterführende Informationen zu KfW-Förderprogrammen direkt unter: www.kfw.de
  • Wie werden Wärmebrücken in der Energiebilanz berücksichtigt?

    Bei der Wärmebrückenberechnung gilt der Außenmaßbezug, d.h. die Längen der einzelnen Wärmebrücken werden gemessen, woraufhin mit Hilfe der berechneten Längen der Anteil an den Wärmebrücken am Transmissionswärmeverlust des Gebäudes berechnet werden kann. So werden zusätzliche Wärmeverluste rechnerisch berücksichtigt.
  • Warum Wärmebrückenberechnung?

    Wärme sucht sich grundsätzlich ihren Weg von beheizten Räumen nach außen. Somit ist die Wärmebrücke ein Bereich, der in der Gebäudehülle lokal begrenzet ist, in dem ein veränderter Wärmefluss zwischen innen und aussen herrscht. Typische Wärmebrücken liegen in der Regel aus geometrischen Änderungen (z.B.: Ecken und Kanten) oder Baustoffwechseln (z.B.: Deckenauflager) vor.

    Diese sollten in Effizienzhäusern minimiert werden. Je besser die Gebäudehülle grundsätzlich ist, je größer ist der Einfluss der Wärmebrücken.
  • Warum luftdichte Ebene?

    Für eine luftdichte Gebäudehülle gibt es 6 gute Gründe:

    • Verringerung der Lüftungswärmeverluste

    • Größere Behaglichkeit

    • Vermeidung von Bauteildurchfeuchtung

    • Reduzierung der Luftschallübertragung

    • Verhinderung von Rauchausbreitung (Brandschutz)

    • optimale Leistungsfähigkeit der Lüftungsanlage sicherstellen