ean50 logo

FAQ - Häufige Fragen zur Energieberatung

Antworten auf Ihre Fragen

Es erreichen uns immer wieder Fragen, die sich ähneln - das ist verständlich, denn bei der Energieberatung werden viele Fachbegriffe verwendet. Daher haben wir nachfolgend einige der häufigsten Fragen und deren Antworten für Sie gesammelt.
  • Wann ist der beste/richtige Zeitpunkt für einen Blower Door Test?
  • Welche Vorlaufzeit ist für Blower Door Tests zu beachten?
  • Welche Messwerte werden durch den Blower Door Test ermittelt?
  • Wie lange dauert ein Blower Door Test?
  • Wie wird der Blower Door Test durchgeführt?
  • Warum ist Luftdichtheit der Gebäudehülle so wichtig?
  • Was sind die Vorteile von einem Blower Door Test?

    Durch eine luftundichte Gebäudehülle wird die Wohnqualität u.a. durch Schimmelpilzbildungen, Zugerscheinungen und Energieverluste negativ beeinflusst.


    Dies kann dann zu Bauschäden und teuren Reparaturen sowie zu hohen Energiekosten führen. Um bereits in der Planphase des Neu- oder Umbaus die Grundlage zum Energie sparen zu legen und um Schäden in der Bausubstanz von vorn herein zu vermeiden, bietet eine Überprüfung der Luftdichtheit mittels Blower Door Test inkl. Leckageortung viele Vorteile.



    Die drei Hauptvorteile des Tests:




    1. Baukostenminderung

    2. Qualitätssicherung

    3. Rechtssicherheit

  • Was ist ein Blower Door Test?
    Der Blower Door Test, auch Differenzdruck-Messverfahren genannt,  ist die Methode, um die Luftdichtheit der Gebäudehülle zu überprüfen und mögliche Baumängel zu erkennen. Eine Blower Door Messung ist die perfekte Option, um Leckagen in der Gebäudehülle – z.B. an Fenstern oder Außentüren – aufzuspüren und die Luftwechselrate zu ermitteln. Beim Blower Door Test entstehen Druckdifferenzen, die eine gleichbleibende Windlast auf das zu messende Industrie-, Büro- oder Wohngebäude simulieren.
  • Was ist der n50 wert?
    Beim beheizten Innenvolumen beschreibt der n50 Wert die Luftwechslerate bei 50 Pascal.

    Das heißt, das pro Stunde ausgetauschte Luftvolumen zwischen Innen und außen, bezogen auf das Raum- bzw. Gebäudeluftvolumen bei 50 Pascal Druckdifferenz.
  • Warum ist die Luftdichtheit so wichtig?
    Um die warme Luft drinnen zu halten, währen die kalte Luft draussen bleibt braucht es ein luftdichtes Gebäude. Niedrigere Heizkosten, ein grösserer thermischer Komfort und eine höhere Energieeffizienz werden dadurch gewährleistet.
  • Was ist die luftdichte Gebäudehülle?
    Um einen unkontrollierten Luftaustausch über Fugen und Ritzen zu vermeiden, haben moderne Häuser eine luftdichte Gebäudehülle.
  • Was ist die luftdichte Ebene?
    Damit Wind und Wetter draussen bleibt, hat jedes Gebäude eine innere und äussere Hülle und sorgt damit für Behaglichkeit. Die äussere Schicht ist die winddichte Ebene und die Innere Schicht dabei die luftdichte Ebene.
  • Was ist der Unterschied zwischen luftdicht und winddicht?
    Die Luftdichtung schützt vor dem Eindringen von feuchter Luft und somit gegen Tauwasser und Schimmelbildung, währen die die Winddichtung die Dämmung davor schützt, dass kalte Aussenluft einströmt.
  • Was ist eine BAFA Vor-Ort Beratung?
    Der energetische Zustand eines Gebäudes wird direkt vor Ort festgestellt. Somit werden energetische Sanierungsmaßnahem herausgearbeitet, die das energetische Potential des Gebäudes ermitteln.
  • Wie finde ich den richtigen Energieberater?
    Auf der Suche nach einem unabhängigen Energieberater sollten sie seriöse Seiten auf ihre Online-Angebote überprüfen. Online finden Sie zugelassene Energieberater der bafa, kfW

    finden Sie bei direkt auf der Energie-Effizienz-Experten Liste unter https://www.energie-effizienz-experten.de. Des weiteren kann Ihnen vor Ort auch die Verbraucherzentrale weiterhelfen. Wir sind selbstverständlich auch auf der bafa Energieberater Liste sowie für die kfW , und der dena.
  • Was darf ein Gebäudeenergieberater?

    • Erstellung von Energieausweisen

    • Energetische Baubegleitung

    • Analyse von Energiebedarf, Bewertung.Schwachstellenanalyse der Energieverbräuche im Haushalt

    • Aufstellen von Sanierungsfährplänen


     

    • Modernisierungspläne erstellen.

    • Optimierung, Sanierung, Maßnahmen wie Einbauten (z.B. Solaranlagen)/ Wirtschaftlichkeitsberechnungen

    • förderfähige BAFA-Vor-Ort-Beratung

    • Aufstellen von Sanierungskonzepten

    • Unterstützung und Beratung bei staatlichen Förderprogrammen.

  • Welcher Energieausweis ist Pflicht?
    Es gibt zwei grundsätzliche Unterscheidungen des Energieausweises:

    Grundsätzlich unterscheidet man einen Energieausweis als:

    • Energiebedarfsausweis

    • Energieverbrauchsausweis.


    Der Energiebedarfsausweis wird rechnerisch auf der Grundlage von Baujahr, technischen Gebäudedaten und Heizungsdaten unter standardisierten Rahmenbedingungen und Gebäudetyp ermittelt.

    Der Energieverbrauchsausweis wird maßgeblich von realen Verbräuchen der letzen drei Jahre beeinflusst.

    Welchen Energieausweis Sie benötigen, hängt von verschiedenen Faktoren ab

    Wohngebäude, deren Bauantrag entweder ab dem 1. November 1977 gestellt wurde oder das Wohngebäude trotz Bauantragstellung vor dem 1. November 1977 das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung von 1977 erfüllt, haben Wahlfreiheit zwischen Bedarfs- oder Verbrauchsausweis.

    Falls diese Vorraussetzungen nicht gegeben sind, darf der Energieausweis-Aussteller für ein Wohngebäude mit weniger als fünf Wohneinheiten nur einen Energiebedarfsausweis ausstellen. Bei bestimmten Modernisierungsmassnahmen oder im Falle eines Neubaus braucht man auch den Energiebedarfsausweis.
  • Ist ein Energieausweis bei Verkauf Pflicht?
    Beim Verkauf einer Immobilie ist der Energieausweis für fast jedes Gebäude Pflicht. Alle neu zu erstellenden Energieausweise müssen den Vorgaben des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) entsprechen.
  • Welche Förderungen bei Sanierung?
    Für die Sanierung mit Einzelmaßnahmen können Sie entweder vom BAFA einen Zuschuss bis zu 35 Prozent der förderfähigen Kosten von 60.000 Euro oder von der KfW einen Kredit bis 60.000 Euro inkl. Tilgungszuschuss bis zu 35 Prozent des Kredites erhalten - somit also 21.000 Euro maximal erstattet bekommen.
  • Wie lange geht die BEG Förderung?
    Die aktuelle Richtlinie für die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG EM) gilt bis zum 31. Dezember 2030.
  • Was kostet eine Energieberatung?
    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed sit amet imperdiet mi. Curabitur egestas risus sed magna tincidunt, hendrerit auctor leo ultricies. Pellentesque hendrerit ultrices lacus ac aliquet. Orci varius natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Etiam aliquam urna sed felis pulvinar aliquam. Sed ac pulvinar nisi. Etiam lorem orci, auctor eget quam quis, gravida consectetur purus. Duis quis malesuada nunc, viverra scelerisque nibh. Fusce interdum nunc a pretium auctor. Morbi dolor turpis, auctor a pretium in, eleifend non sapien. Duis quis neque id massa scelerisque sodales at sed libero. Nunc viverra tellus sed ornare vulputate. Suspendisse hendrerit mollis tristique.
  • Was passiert wenn man keinen Energieausweis hat?
    Laut des Gebäudeenergiegesetz braucht fast jeder Eigentümer einen rechtsgültigen Energieausweis, der seine Immobilie vermieten oder verkaufen will. Es droht sogar ein Bußgeld bis zu 10.000 € gegen diese Ordnungswidrigkeit. Das gleiche gilt für Immobilienmakler, die keine Angaben aus dem Energieausweis beim Inserat ihrer Immobilie angeben. Es sollte nicht nur darauf geachtet werden, dass der Energieausweis rechtzeitig übergeben wird, sondern dass alle Angaben korrekt berechnet wurden, er vollständig und nicht fehlerhaft ist.