Müde, erschöpft oder antriebslos? Erholsamer Schlaf in kalten Wintermonaten ist wichtig.

Schlaf in kalten Wintermonaten

Unsere Augen starren genervt an die Decke während der Körper schwitzt, obwohl wir uns nicht bewegen – so sieht der anstrengende Versuch aus, im Sommer Schlaf zu finden. Wer denkt, schlimmer geht’s nicht, liegt aber falsch! Besonders in den kalten Wintermonaten mangelt es uns an ausreichendem und erholsamem Schlaf. Erfahrt hier die Ursachen für Schlafmangel und wichtige Maßnahmen dagegen:

Schlaf Tipp #1: Ausreichend Bewegung an der frischen Luft

Die Winterzeit ist angebrochen und die Tage werden kürzer – so beginnt und endet unser Arbeitstag bei Dunkelheit. Das fehlende Sonnenlicht ist somit auch ein Grund für unser größeres Schlafbedürfnis. Damit ihr trotzdem fit bleibt, ist es wichtig, dass ihr ausreichend Tageslicht abbekommt. Durch Bewegung an der frischen Luft kehrt nicht nur bessere Laune, sondern auch ein angenehmeres Schlafgefühl zurück.

Schlaf Tipp #2: Zimmertemperatur regulieren

Sicherlich fragt ihr euch, welche Zimmertemperatur die optimale Schlaftemperatur ist. Weil sich diese je nach Person unterscheidet, solltet ihr euch an die Richtwerte zwischen 15 °C und 20 °C halten. Doch im Winter heizen wir unser Zimmer gerne über 20 °C auf.

Sollte die Wärme jedoch auch nachts anhalten, ist die am Körper klebende Decke das kleinere Problem. Größer ist für euch die Gefahr, mit einer Erkältung oder mit Halsschmerzen aufzuwachen, weil die Schleimhäute ausgetrocknet sind. Deshalb gilt: vor dem Schlafengehen mehrere Minuten stoßlüften und weniger Kleidungsschichten im Bett tragen.

Schlaf Tipp #3: Luftzug vermeiden und Erkältungsgefahr verringern

Wenn ihr vor dem Schlafengehen die verbrauchte Luft gegen frische und sauerstoffreiche austauscht, solltet ihr danach das Fenster wieder schließen. Ansonsten erhöht sich durch einen möglichen Luftzug deutlich die Erkältungsgefahr. Falls ihr trotz geschlossener Fenster einen Luftzug verspüren solltet, empfiehlt sich die Durchführung eines Blower Door Tests. Mithilfe eines Differenzdruck-Messverfahrens werden dabei die Leckagen in der Gebäudehülle ermittelt, um Zugerscheinungen zu verhindern. Derartige Bauschäden lassen sich natürlich am besten vermeiden, wenn man diese frühzeitig überprüft. Der optimale Zeitpunkt für einen Blower Door Test ist also noch während der Bauphase.

Müde, erschöpft oder antriebslos? Erholsamer Schlaf in kalten Wintermonaten ist wichtig. picture ean50 GmbH

Schlaf Tipp #4: Vor dem Schlaf zur Ruhe kommen

Der einfachste und gleichzeitig wichtigste Tipp ist es, die Gedanken vor dem Einschlafen abzuschalten. Oft helfen Gewohnheiten und Rituale, um die Alltagsgedanken loszuwerden, indem ihr beispielsweise ein Buchkapitel lest oder einen Abendspaziergang macht. Auch Vorbereitungen für den nächsten Tag sollten abgeschlossen sein, um eine Erholung zu gewährleisten. Ebenso sollten sportliche Aktivitäten nicht unmittelbar vor dem Schlaf ausgeübt werden.

Schlaf Tipp #5: Ausruhen mit der richtigen Bettwäsche

Wenn euer Körper nach Schlaf verlangt, kann eine halbe Stunde Mittagsschlaf an freien Tagen nicht schaden. Denn euer Tagesrhythmus passt sich an die Jahreszeiten an und die innere Uhr ist gestört. Damit euer Schlaf auch die gewünschte Wirkung zeigt, ist eine passende Matratze besonders wichtig. Dabei gilt: je hochwertiger die Matratze, desto unwichtiger die Unterlage. Außerdem sollte euch die Bettdecke von Kopf bis Fuß wärmen. Das bedeutet bei einer Körpergröße von 1,80 m, eine Bettdeckenlänge von 2 Metern.

Mit diesen Tipps wünschen wir euch einen erholsamen Schlaf und einen guten Start in den Tag!

Energieblog
Passende Artikel

Danke, dass Sie diesen Beitrag gelesen haben. Wir haben für Sie noch weitere Artikel, die Ihnen ebenfalls gefallen könnten.

Kommentare
Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Schreiben Sie uns doch, wie Ihnen der Artikel gefallen hat. Haben Sie noch weitere Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.