ean50 logo

Warum Wärmebrückenberechnung?

Wärme sucht sich grundsätzlich ihren Weg von beheizten Räumen nach außen. Somit ist die Wärmebrücke ein Bereich, der in der Gebäudehülle lokal begrenzet ist, in dem ein veränderter Wärmefluss zwischen innen und aussen herrscht. Typische Wärmebrücken liegen in der Regel aus geometrischen Änderungen (z.B.: Ecken und Kanten) oder Baustoffwechseln (z.B.: Deckenauflager) vor.

Diese sollten in Effizienzhäusern minimiert werden. Je besser die Gebäudehülle grundsätzlich ist, je größer ist der Einfluss der Wärmebrücken.